Katastrophenschutz und lokale Gefahrenabwehr

Wir sind mit einem Trupp (Einsatzfahrzeug, Motorrettungsboot) im Katastrophenschutz gemeldet. Katastrophenschutz (KatS) bezeichnet Maßnahmen, die getroffen werden, um Leben, Gesundheit oder die Umwelt in einer Katastrophe zu schützen.

Auch in der lokalen Gefahrenabwehr können wir über die Leitstelle der Feuerwehr alarmiert werden. Dabei werden dann die Einheiten der Feuerwehr, Polizei oder des Rettungsdienstes von uns unterstüzt. Alamiert von der Leitstelle werden wir per Funkmeldeempfänger und intern setzen wir auch die SMS-Alamierung ein. In vergangen Einsätzen (siehe Berichte) hat sich gezeigt das wir oft schon nach unter 15 Minuten mit Fahrzeug und Boot ausrücken können.

Um möglichst schnell und professionell helfen zu können werden regelmäßig Übungen durchgeführt. Wir nehmen jährlich an der Übung des LV Nordrhein teil. Die Wartung von Boot und Fahrzeug verursacht enorme Kosten, daher sind wir besonders hier für auf Spenden angewiesen.